04.11 2023

Eduard Albrecht ist „mit Stadtkater Leo unterwegs“

„Wie mache ich die Kinder neugierig auf das Lesen?“ fragt sich Büchereileiterin Marianne Sieber mindestens einmal im Jahr. Da kam ihr das Kinderbuch „Mit dem Stadtkater Leo durch Neustadt a. d. Donau und Umgebung“ gerade recht. Der Autor, Stadtheimatpfleger Eduard Albrecht, erklärte sich sofort bereit, im Rahmen des „Lesebuchkino“, seine Geschichte in der Gemeindebücherei vorzutragen.…

Weiterlesen
06.08 2023

Simon Wittmann – ein Pionier des modernen Hopfenbaus in der Hallertau

Dieter Schwaiger lebte lange Zeit in Mühlhausen und hat sich in der Dorfgemeinschaft auf verschiedenste Art und Weise engagiert. Besonders leidenschaftlich befasst er sich mit der geschichtlichen Entwicklung von Mühlhausen und Umgebung. Bei der Erstellung des Leitbildes für die Dorferneuerung wie auch bei der Umsetzung der „historischen“ Projekte liefert er immer wieder interessante Beiträge, unter…

Weiterlesen
02.08 2023

Jakobikirta – Segen für Pilgerstation auf dem Jakobsweg

Forstdürnbuch war früher ein eigener Ortsteil, der aber im Laufe der Zeit mit Mühlhausen zusammengewachsen ist. Die einstige Dorfkirche ist dem Heiligen Jakobus geweiht, auf dem Vorplatz wurde beim diesjährigen „Jakobikirta“ eine Jakobusstation gesegnet. Die sogenannten „Oberdarfer“ feiern seit rund 30 Jahren das Patrozinium ihrer „Jakobi-Kircha“ am 25. Juli, dem Namenstag des Heiligen Jakobus.  In…

Weiterlesen
13.01 2022

Die Herren von Stingelheim in Mühlhausen

Dieter Schwaiger, ein früherer langjähriger Einwohner von Mühlhausen, fühlt sich immer noch sehr verbunden mit seinem ehemaligen Wohnort. Als Geschichtsforscher beschäftigt er sich unter anderem mit der Vergangenheit von geschichtsträchtigen Orten. Auch in Mühlhausen gibt es sehr interessante Spuren, die auf eine nicht unbedeutende historische Entwicklung hinweisen. Vor rund drei Jahren hat Herr Schwaiger sein…

Weiterlesen
28.10 2020

Einen eindrucksvollen Blick in die Vergangenheit…

…liefert ein sechsminütiger Filmbeitrag des Bayerischen Rundfunks aus dem Jahr 1965. Der Beitrag mit dem reißerischen Titel „Höllensturz in Mühlhausen“ wurde vor Kurzem in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks veröffentlicht. Mit einem Klick auf diesen Link springen sie direkt in das Geschehen des „Pfarrdorf Mühlhausen am Rand der Holledau“ und vielleicht entdecken sie ja das…

Weiterlesen
02.12 2018

Vom Wasserschloss zum Bauernhof

„Nur wer weiß, woher er kommt, weiß wohin er geht“. Mit diesem Zitat von Theodor Heuss begrüßte Sebastian Gaigl vom Amt für Ländliche Entwicklung die Gäste im voll besetzten Saal des Pfarrheims Mühlhausen. Als Projektleiter der „Dorferneuerung Mühlhausen“ freute er sich über die Realisierung eines weiteren Teilprojektes. Er betonte, dass neben baulichen Maßnahmen für das…

Weiterlesen
03.06 2017

Der schönste Maibaum in der Gemeinde Neustadt a.d. Donau – Spiegelbild des Dorflebens

In Bayern gehört ein Maibaum in jedes Dorf. In den Ortsteilen der Großgemeinde Neustadt a.d. Donau wurde am 30. April bzw. 01. Mai  auch ein Maibaum aufgestellt. Stadtrat und Heimatpfleger Eduard Albrecht hat zusammen mit einer Jury die Ortsteile besucht und die Maibäume bewertet. Bei dieser Bewertung wurde der Mühlhausener Maibaum in der Kategorie „Weißblau-Bäume“…

Weiterlesen
03.05 2017

Der Maibaum- Wahrzeichen der Dorfgemeinschaft

Die Geschichte beginnt bereits im Frühjahr 2016. Die Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Mühlhausen suchen sich im Wald des 2. Bürgermeisters Hans Weber eine stattliche Fichte aus, die im nächsten Jahr als Maibaum aufgestellt werden soll. Denn der „alte“ Maibaum muss nach ca. 2,5 Jahren Standzeit umgelegt werden. Es muss also für den 01. Mai 2017…

Weiterlesen
15.11 2016

Volkstrauertag in Mühlhausen

Am vergangenen Sonntag, dem Volkstrauertag, wurde wie in vielen anderen Gemeinden auch in Mühlhausen der Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege gedacht. Unmittelbar nach dem Gottesdienst marschierten die Dorfgemeinschaft und die weltlichen Vereine in einem stillen Marsch von der Kirche St. Vitus zum Kriegerdenkmal im Friedhof. Sebastian Hainz jun. machte in seiner Rede deutlich, dass…

Weiterlesen
30.07 2016

Jakobi – Kirta, der Feiertag im „Oberdarf“

Der heutige Ortsteil Mühlhausen ist aus den beiden ehemaligen selbständigen Ortschaften Forstdürnbuch und Mühlhausen hervorgegangen. Im Jahr 1818 wurden das Pfarrdorf Mühlhausen und das Kirchdorf Forstdürnbuch im Zuge des Gemeindebildungsprozesses in Bayern zu einer Gemeinde zusammengelegt *). Im Mühlhausener Volksmund hält sich immer noch hartnäckig die Aufteilung in „Oberdarf“ und „Unterdarf“. In beiden Dörfern gab bzw. gibt…

Weiterlesen